Start Schlagworte Washington

SCHLAGWORTE: Washington

Visastreit: Entspannung zwischen den USA und der Türkei

Vor der Reise des türkischen Ministerpräsidenten Binali Yildirim in die USA entspannt sich der Visastreit zwischen den beiden Nato-Verbündeten: Die US-Botschaft in Ankara teilte am Montagabend...

Erdogan verteidigt S-400-Kauf von Russland – USA besorgt

Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat den Kauf des russischen Raketenabwehrsystems S-400 durch die Türkei gegen Bedenken von Nato-Partnern verteidigt.

Prügelei in Washington: Haftbefehle gegen Erdogans Sicherheitsleute

Nach den gewaltsamen Ausschreitungen vor der türkischen Botschaft in Washington im Mai haben die amerikanischen Behörden Haftbefehle gegen 12 türkische Sicherheitskräfte erlassen. Sie werden beschuldigt, am 16. Mai auf Demonstranten losgegangen zu sein, wie die Polizei am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in Washington bekannt gab.

Obama über IFLC: „In unserer Menschlichkeit liegt die Kraft, das Trennende...

  Am Donnerstagabend fand in der US-amerikanischen Hauptstadt Washington D.C. das Internationale Sprach- und Kulturfestival (IFLC) statt. Das aus der Türkischen Kulturolympiade hervorgegangene Festival für Kinder...

United Airlines entschuldigt sich bei Muslimin

In der Affäre um eine Cola-Dose an Bord des United Airlines-Flugs von Chicago nach Washington gibt es nun eine offizielle Entschuldigung. Das Unternehmen räumte in...

Ehemaliger CIA-Direktor Gross wird Lobbyist für AKP-Regierung

Lobby-Arbeit trotz ihres oft schlechten Rufes ein wichtiges Werkzeug in der Politik. Auch die türkische Regierung nutzt Lobbyisten im Ausland als legitimes Mittel um...

„Es ist eine Schande, dass die türkische Kulturolympiade nicht in der...

Aufgrund der Repressionen der AKP-Regierung gegen die Hizmet-Bewegung kann die türkische Sprach- und Kulturolympiade erneut nicht in der Türkei durchgeführt werden. Eine „Schande“, wie das US-Kongressmitglied Pascrell sagt.

Erdoğans Sicherheitsstab in den USA, die Pressefreiheit und ein Glas Limonade

Ali Aslan ist Korrespondent der türkischen Tageszeitung Zaman in Washington. Er berichtet von seinen Erlebnissen rund um den Besuch des türkischen Staatspräsidenten Erdoğan im Rahmen der UN-Generalversammlung.

Deutsche so glücklich wie Kenianer und Vietnamesen

Laut einer Studie des Washingtoner Gallup-Instituts liegen die Deutschen in Sachen Glück nur im Mittelfeld. Zu den unglücklichsten Nationen zählt mit Abstand Syrien. (Foto: dpa)

USA äußern sich über Rolle von Gülen

Die US-Regierung gratulierte auf einer Pressekonferenz zu den Kommunalwahlen. Trotz Differenzen erwartet Washington von Ankara Bündnistreue. Fethullah Gülen spielt den Aussagen des Sprechers zufolge keine Rolle im Verhältnis USA-Türkei. (Foto: cihan)

Obama verteidigt Übergangslösung im Atomstreit mit dem Iran

In einer im Fernsehen übertragenen Rede in San Francisco verteidigte US-Präsident Barack Obama den Kompromiss der „5+1“-Gruppe im Atomstreit mit dem Iran. Israel, Saudi-Arabien und Teile des Kongresses warnen weiter vor Gefahr aus Teheran. (Foto: rtr)

Putin: „Konstruktiver Dialog Chance für beide Völker und Länder“

Russlands Präsident Vladimir Putin gratulierte dem türkischen Volk zum 90. Jahrestag der Republiksgründung. Ungeachtet bestehender Differenzen in der Syrienpolitik bemüht der Kreml sich um gute Beziehungen zur islamischen Welt. (Foto: cihan)

Rumi Forum vergibt Friedens- und Dialogpreise

Das Rumi Forum ehrte im Rahmen seiner mittlerweile siebenten Veranstaltung drei Ehrengäste für ihr erfolgreiches Engagement in Richtung interkulturellen Dialogs, Bildung und Friedens. (Foto: cihan)

Griechen wären „lieber ein Teil der Türkei als der EU“

Der Chefberater des türkischen Premierministers Recep Tayyip Erdoğan, Yiğit Bulut, geht davon aus, dass Europa künftig auf globaler Ebene bedeutungslos werden würde. Die Türkei hingegen sei dem „Großen Türkischen Traum“ näher als je zuvor. (Foto: iha)

Vorerst kein Treffen zwischen Obama und Ruhani

Obwohl es nach der Wahl des als vergleichsweise gemäßigt geltenden neuen iranischen Präsidenten Ruhani Hoffnungen auf ein Tauwetter zwischen Washington und Teheran gibt, wird es noch keine direkten Gespräche geben. (Foto: cihan)

Meist gelesen

HOT NEWS