Türkische Spielerinnen jubeln während des Spiels. Foto: Türkiye Voleybol Federasyonu

Die türkischen Volleyballerinnen haben nach dem Sieg gegen Deutschland alle Chancen auf den Einzug ins Viertelfinale der Weltmeisterschaft in den Niederlanden und Polen.

Im ersten Zwischenrundenspiel gegen Deutschland gewann das Team von Giovanni Guidetti am Dienstag mit 3:0 (25:21, 25:18, 25:21). Die Türkei steht somit auf Platz drei. Nach der vierten Niederlage in Serie steht die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes mit sieben Punkten abgeschlagen auf dem achten Platz der Gruppe F.

Nur die ersten vier Mannschaften erreichen das Viertelfinale. Das junge deutsche Team zeigte lange eine gute Leistung, lag jeweils zu Beginn aller drei Sätze auch in Führung. Doch mit zunehmender Spieldauer setzte sich die Qualität der Türkinnen durch, während sich die deutschen Spielerinnen mehr Fehler erlaubten – vor allem bei der Annahme und im Zuspiel.

Türkei spielt noch gegen Kanada, Serbien und USA

Beste Spielerin war bei den Deutschen Frauen Kapitänin und Außenangreiferin Jennifer Janiska mit 13 Punkten. Zehra Güneş und Ebrar Karakurt glänzten auf der anderen Seite mit jeweils zwölf Punkten.

https://twitter.com/volleyballworld/status/1577493781049319424?s=20&t=Dnzkq64NYsN86dY_wMmR6g

Auf die deutschen Volleyballerinnen warten nun noch die Aufgaben gegen Thailand am Mittwoch (15.00 Uhr), die Dominikanische Republik am Freitag (19.00 Uhr) und Gastgeber Polen am Samstag (20.30 Uhr). Selbst drei Siege dürften kaum noch für den Einzug ins Viertelfinale reichen. Die Türkinnen spielen noch gegen Kanada, Serbien und USA.

dpa/dtj