Archivfoto: Atakan Karazor vom VfB Stuttgart reagiert im Spiel. Foto: Tom Weller/dpa

Fußball-Profi Atakan Karazor vom VfB Stuttgart ist während seines Urlaubs auf der spanischen Ferieninsel Ibiza festgenommen worden.

Es stehe der Verdacht einer Vergewaltigung im Raum, meldeten am Samstag mehrere Medien. Der Mittelfeldspieler bestreite jede strafbare Handlung, schrieb der Verein. „Der VfB ist mit seinen Anwälten in ständigem Kontakt“, hieß es weiter.

Was dem 25-jährigen Mittelfeldspieler vorgeworfen wird, teilte der Club nicht mit. „Da es sich um ein laufendes Verfahren handelt, bitten wir um Verständnis, dass sich der VfB vorerst nicht weiter äußern kann.“

Die Polizei auf Ibiza bestätigte auf dpa-Anfrage lediglich die Festnahme von zwei 25 Jahre alten Deutschen, die von einer jungen Spanierin der Vergewaltigung beschuldigt würden. Die Identitäten der verwickelten Personen gebe man nicht bekannt.

Karazor hatte sich kürzlich entschlossen, künftig für die türkische Nationalmannschaft auflaufen zu wollen. Noch kam es allerdings nicht zum Debüt, da unter anderem noch „bürokratische Themen“ geklärt werden müssten.

dpa/dtj