Connect with us

Panorama

Ermittlungen gegen Ehepaar Öz: Influencer-Firmen unter Zwangsverwaltung

Published

on

Tayyar Taylan und Özlem Altınok Öz ließen auf Social Media mit ihrem rasanten Aufstieg und einem luxuriösen Lebensstil aufhorchen, der nun Ermittlungen nach sich zieht. Foto: Instagram/Özlem Altınok Öz

Im Rahmen der Ermittlungen gegen die Social-Media-Bekanntheiten Özlem Altınok Öz und ihren Ehemann Tayyar Taylan Öz wurden für drei ihrer Unternehmen Zwangsverwalter bestellt. Der brisante Verdacht: Geldwäsche.

Der Prozess gegen das Influencer-Ehepaar Dilan und Engin Polat schlug in der Türkei hohe Wellen. Ihnen wurde unter anderem Geldwäsche vorgeworfen. Und offenbar sind sie nicht die einzigen. Auch die verheirateten Influencer Özlem Altınok Öz und Tayyar Taylan Öz sind ins Visier der Behörden geraten.

„Champions League“-Foto macht Ermittler hellhörig

Besonders brisant: Die Ehepaare Polat und Öz posteten auf Social Media ein gemeinsames Bild mit weiteren Influencern. Der Untertitel: „Champions League“.

Laut der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu wurden im Fall des Paares nun Zwangsverwalter für drei ihrer Unternehmen eingesetzt.

Razzia bei Polat-Ehepaar: Vorwurf der Geldwäsche und Steuerhinterziehung

Offenbar weiten sich die Ermittlungen immer weiter aus. So wurden auch Vermögenswerte von Eylül Öztürk Özkan, Feyzanur Başar, İleyda Topal, İlke Elagöz, Kadir Yiğit, Merve Nur Korkut, Muhammed Oğuz Başar, Murat Yiğit, Tolunay Topal, Yasemin Yiğit, Tuğba Demir und Yavuz Selim Korkut beschlagnahmt.