Connect with us

Sport

Galatasaray dank Icardi weiter auf Champions-League-Kurs

Published

on

Die Lebensversicherung ist zurück: Mauro Icardi will mit Gala in die Champions League einziehen. Foto: Galatasaray SK
Spread the love

Vergangene Saison fand die Champions League ohne türkische Beteiligung statt. Galatasaray steht kurz davor, das wieder zu ändern.

Vier Spiele, drei Siege: Der türkische Meister Galatasaray Istanbul hat auch die 3. Qualifikationsrunde zur Champions League nahezu schadlos überstanden. Im Rückspiel eben jener Etappe gelang gestern Abend ein 1:0-Sieg gegen den slowenischen Vertreter Olimpija Ljubljana. Bereits die erste Partie hatten die Löwen auswärts mit 3:0 für sich entschieden. Das Tor des Tages erzielte Top-Stürmer Mauro Icardi in der 24. Minute mit seinem ersten Treffer nach seiner Festverpflichtung.

Damit löste „Cimbom“ sein Ticket für die Play-offs. Dort bekommt es das Team von Coach Okan Buruk mit Molde FK zu tun. Die Norweger schalteten in Runde 3 Klaksvik Itrottarfelag aus. Das Überraschungsteam von den Färöern schaffte es in die Verlängerung, musste sich dort aber geschlagen geben. Das Play-off-Hinspiel findet am 23. August um 21 Uhr in Molde statt. Nicht mit dabei sein wird dann Mittelfeldmotor Lucas Torreira, der gegen Ljubljana nach einem wohl unabsichtlichen, aber grobem Foul vom Platz gestellt wurde.

Adana im Rampenlicht: Siegesserie türkischer Fußball-Teams hält an

Wollen sich Icardi und Co. für die Königsklasse qualifizieren, braucht es eine Leistungssteigerung. Das Team ist zwar nach der Transferoffensive im Sommer namhaft besetzt, muss sich aber noch einspielen. Dass es noch hapert, zeigte sich am Wochenende beim Ligastart. In Kayseri gab es nur ein 0:0.