Was Genua, Galata und den Galataturm verbindet

Das Viertel Galata stand vor der Eroberung Istanbuls unter genuesischer Kontrolle. Die Genuaner sind die Erbauer des 1349 errichteten Galataturms. Und auch sonst erinnert vieles in Genau an die langjährige Beziehung zu Istanbul. (Foto: zaman)

Die Schweiz im Mittelalter: Muslimische Siedler im Herzen Europas

Im Jahre 2009 hat die Schweiz Minarette verboten. Ein Blick in die Geschichte der Schweiz zeigt jedoch, dass bereits 10. Jahrhundert eine muslimische Gemeinde im Alpenland ansässig war.

„Die Demokratie ist die Schwester der Freiheit“

Der Bundesminister für Justiz und für Verbraucherschutz, Heiko Maas (50) im Interview mit Sven Lilienström, dem Gründer der Initiative Gesichter der Demokratie. Ein Gespräch über...

Deutscher „Paşa“ half bei der Verteidigung der Dardanellen

In der Türkei wird heute der erfolgreichen Abwehr des Angriffs der alliierten Streitkräfte auf die Meerenge der Dardanellen gedacht. Auch für die deutsch-türkischen Beziehungen stellten die Ereignisse von damals eine Besonderheit dar. (Foto: aa)

Als die Osmanen Nizza von den Deutschen befreiten

In Südfrankreich finden sich spätestens seit dem 16. Jahrhundert zahlreiche Spuren und Einflüsse aus der osmanischen Ära – obwohl die gemeinsame Geschichte nur kurz bemessen war. (Foto: reuters)

Die Geschichte des 1. Mai in der Türkei

Der 1. Mai ist wahrscheinlich einer von wenigen Jahrestagen, die in „Was geschah am …?”-Internetseiten eine ganze Reihe von Informationen liefern. In der Türkei ist in diesem Zusammenhang das Jahr 1977 nie vergessen worden. (Fotos: zaman)

Fahrt nach Samsun: Handelte Atatürk doch im Auftrag des Sultans?

Der heutige Tag wird in der Türkei offiziell als Tag der Jugend und des Sports gefeiert. Er erinnert an den 19. Mai 1919, an dem...

Tripoli: Im Herzen osmanisch geblieben

Neben der libanesischen weht auch die türkische Flagge in Tripoli. Dass die Stadt einst Teil des Osmanischen Reiches war, ist nicht nur an der Architektur zu sehen, sondern auch im Herzen der Menschen verankert.

Mölln gedenkt der rechtsextremen Brandanschläge vor 25 Jahren

1992 wurde die beschauliche Kleinstadt Mölln zum bundesweiten Symbol des Ausländerhasses: Bei rechtsextremen Anschlägen starben drei Menschen. Die Erinnerung ist weiter wach, wird aber...

Sonderausstellung: Osmanisches Zelt zu Gast in Karlsruhe

Die Deutschen und die Türken verbindet eine historische Freundschaft, die in der Geschichte durch Höhen und Tiefen ging. Unvergessen in Deutschland und vor allem...