Die Bedeutung des Massakers von Sivas für das Selbstbild der Aleviten

Am 2. Juli 1993 wurden 37 Menschen, vorwiegend Aleviten, bei einem Brandanschlag auf ein Tagungshotel getötet. Das Massaker hat die Aleviten in der Türkei und in Deutschland zu einem offensiveren Auftreten motiviert. (Foto: dha)

Tripoli: Im Herzen osmanisch geblieben

Neben der libanesischen weht auch die türkische Flagge in Tripoli. Dass die Stadt einst Teil des Osmanischen Reiches war, ist nicht nur an der Architektur zu sehen, sondern auch im Herzen der Menschen verankert.

Als die Osmanen Nizza von den Deutschen befreiten

In Südfrankreich finden sich spätestens seit dem 16. Jahrhundert zahlreiche Spuren und Einflüsse aus der osmanischen Ära – obwohl die gemeinsame Geschichte nur kurz bemessen war. (Foto: reuters)

Raki und Bauchtanz am Rhein

Die deutsch-türkischen Beziehungen sind zerrüttet. Aber die Bewunderung für den jeweils anderen hielt zu Beginn der Gründung beider Republiken an. So gab es eine...

Arbeiteraufstand gegen die DDR-Diktatur

In der alten Bundesrepublik wurde der Tag des Volksaufstandes gegen die DDR-Diktatur bis zur Wiedervereinigung als Tag der Deutschen Einheit gefeiert. Es war auch der erste Aufstand im kommunistischen Machtbereich Europas nach 1945. (Foto: dpa)

Das Erdbeben

Heute vor genau 18 Jahren ereignete sich in der Nähe von Istanbul ein verheerendes Erdbeben, bei dem Hunderte Menschen ums Leben kamen und die...

Türken in Berlin: „Datteln essen gehört jetzt zum guten Ton“

Die Türken bilden in Deutschland mittlerweile die größte Minderheit. Bekanntlich kamen sie als Gastarbeiter hierher. Doch was viele vergessen, ist, dass es die Türken bereits viel vorher nach Deutschland verschlug. (Foto: zaman)

Die Türkei feiert den Tag der Republik

Genau 94 Jahre ist es jetzt schon her.. Am 29. Oktober 1923 hat Mustafa Kemal Atatürk die Republik in der Türkei ausgerufen.

Kerbela: Was Sunniten von Aleviten lernen können

Heute ist der 10. Tag des islamischen Monats Muharram. In der islamischen Tradition gilt dieses Datum konfessionsübergreifend als Tag der Trauer, besonders für Aleviten und Schiiten. (Foto: reuters)

Minarette in Deutschland sind kein Phänomen des 21. Jahrhunderts

Bei vielen Deutschen verursacht der Bau einer Moschee in der Nachbarschaft großes Unbehagen. Das islamische Gebetshaus wird als Fremdkörper im Viertel wahrgenommen. Doch Minarette entlang des Rheins und der Donau sind nicht neu. (Foto: ap)

Meistgelesen

NEWS