Wusstet ihr, dass Atatürk…

Heute vor 77 Jahren starb Mustafa Kemal Atatürk. Der Gründer der Türkischen Republik war ein großer Feldherr und Visionär, der Zeit seines Lebens, aber vor allem danach, nie ganz unumstritten war. Wir haben einige wenig bekannte Fakten über ihn gesammelt.

Türkischer Urlaubsort: Unwetter in Bodrum

Unwetter im türkischen Urlaubsort Bodrum sorgen für ein heftige Verwüstungen auf den Straßen. Durch das Unwetter ist ein historisches Sarkophag entdeckt worden.  Im türkischen Urlaubsort...

„Hadschi Bektasch Veli steht für Werte, die nichts von ihrer Gültigkeit...

Hadschi Bektasch Veli ist eine in Deutschland weniger bekannte Persönlichkeit, auf den sich die Aleviten berufen. Erstmals erscheint ein Buch auf Deutsch, das sich mit seinem Leben und seinen Lehren beschäftigt. Wir sprachen mit dem Autor.

Netanjahu: Hitler wollte die Juden gar nicht vernichten

„Hitler wollte die Juden gar nicht vernichten“. Das zumindest behauptet der israelische Ministerpräsident Netanjahu. Er geht aber noch weiter: Hitler dazu angestiftet haben soll der damalige Großmufti von Jerusalem.

Frankfurter Archäologen im Nordirak – Gebiet jahrelang unzugänglich

In Teilen Vorderasiens herrscht nach wie vor Krieg. Für Archäologen sind die Gebiete ein schwieriges Pflaster. Ein Team aus Hessen hat sich trotz der Risiken dorthin gewagt.

Bulgaren streiten: Haben die Osmanen sie versklavt oder mit ihnen zusammengelebt?

Fast fünf Jahrhunderte lang herrschten die Osmanen auf dem Balkan. Die Bulgaren streiten wie diese Herrschaft, die im Jahre 1878 faktisch endete, historisch einzuordnen ist.

23 Jahre Sivas und Başbağlar: Wie ist die Lage der Aleviten...

Morgen jährt sich ein dunkles Kapitel der türkischen Geschichte: Vor 23 Jahren wütete im zentralanatolischen Sivas ein fanatisierter Mob und steckte ein Hotel in Brand, in dem ein alevitisches Kulturfestival stattfand. 37 Menschen starben. Seitdem hat sich die Lage der Aleviten in der Türkei deutlich verbessert, doch der Staat weigert sich immer noch, das Ereignis als das anzuerkennen, was es war: Ein Massaker.

Die Bedeutung des Massakers von Sivas für das Selbstbild der Aleviten

Am 2. Juli 1993 wurden 37 Menschen, vorwiegend Aleviten, bei einem Brandanschlag auf ein Tagungshotel getötet. Das Massaker hat die Aleviten in der Türkei und in Deutschland zu einem offensiveren Auftreten motiviert. (Foto: dha)

Osmanischer Herbst: Die stimmungsvolle Vorbereitung auf den Winter

Als die Nächte im Herbst länger und kühler zu werden begannen, bereiteten sich die Osmanen in Istanbul auf sehr kalte Wintertage vor. (Foto: zaman)

NS-Massaker: Gauck will sich in Griechenland entschuldigen

Bundespräsident Joachim Gauck wird am 5. März zu einem Staatsbesuch nach Griechenland aufbrechen. Die Visite soll, wie die „Süddeutsche“ berichtet, im Zeichen einer großteils immer noch unbewältigten Vergangenheit stehen. (Foto: reuters)