PKK will Wirtschaftsaufschwung in Südostanatolien verhindern

0
Die Terrorgruppe PKK konzentriert ihre Aktivitäten verstärkt auf den Südosten des Landes, um die dortigen Wirtschaftsprojekte zu blockieren. Zuletzt setzte sie mehrere LKWs in Brand. (Foto: cihan)

PKK-Frauen sind sich der Gefahr in den Bergen nicht bewusst

0
Ein Großteil der weiblichen PKK-Anhänger verlässt die Städte in der Hoffnung, eine bessere Zukunft zu haben. Dabei herrschen in den Bergen nicht selten schlimmere Bedingungen. (Foto: cihan)

„Wer Kurdisch kann, wird die nächsten Jahre nicht arbeitslos“

0
„Abschlüsse in kurdischer Sprache sind in Zukunft viel Geld wert“, prophezeiht Prof. Dr. Kadri Yıldırım von der Artuklu Universität in Mardin. (Foto: aa)

Bewegung im EU-Beitrittsprozess der Türkei?

0
Laut des Vorsitzenden der Türkei-Delegation der EU, Jean-Maurice Ripert, rückt ein Beitritt der Türkei immer näher. (Foto: cihan)

Sarkophag bei Antalya entdeckt

0
Hakan Gülec, Lehrer an einer privaten Tauchschule, entdeckte bei einem Tauchgang vor der Halbinsel Karaburun einen Sarkophag auf dem Meeresboden. Das Exemplar stammt aus dem 6. Jh. n. Chr. (Foto: iha)

Nach Torlinientechnologie – FIFA erlaubt auch Kopftücher

0
Muslimische Fußballerinnen dürfen erstmals seit 2007 bei offiziellen Spielen wieder Kopftücher tragen. Das beschloss die FIFA am Donnerstag. (Foto: aa)

Historische Begegnung in Istanbul

0
Der Vorsitzende für Religionsangelegenheiten in der Türkei, Prof. Dr. Mehmet Görmez, stattete dem Ökumenischen Patriarchen von Istanbul einen Besuch ab. (Foto: iha)

Nato-Flotte zu Besuch in Istanbul

0
Auf dem Weg ins Mittelmeer legte die „Standing NATO Maritime Group 2“ einen Zwischenhalt am Bosporus ein. Die international besetzte Flotte ist für die Sicherheit im Mittelmeer zuständig. (Foto:cihan)

Piloten-Leichen des abgeschossenen Jets gefunden

0
Offiziellen Informationen zufolge wurden die Leichen der Piloten auf dem Meeresgrund vor der syrischen Küste gefunden. (Foto: AA)

Schwere Fluten in Samsun

0
Die Schwarzmeer-Provinz Samsun wurde von schweren Regenfällen heimgesucht. Acht Menschen kamen zu Tode, darunter vier Kinder. (Foto: cihan)