Die Koç Rams Istanbul wurden 2004 von Studenten der Koç Universität gegründet. Foto: Koç Rams

Die European League of Football (ELF) kann das zwölfte Team in ihren Reihen begrüßen. Das Team der Koç Universität spielt damit auf dem höchstem Niveau Europas mit um den Titel.

Wie die Liga am Freitag mitteilte, gehen in der kommenden Saison auch die Koç Rams aus der türkischen Metropole Istanbul an den Start. Damit umfasst die ELF mit Deutschland, Polen, Österreich, Spanien und der Türkei künftig fünf Nationen.

„Istanbul verfügt nicht nur über ein eingespieltes Team, dahinter steht auch eine funktionierende Organisation mit toller Nachwuchsarbeit. Ich bin davon überzeugt, dass sie direkt eine gute Rolle spielen werden“, sagte Liga-Chef Patrick Esume.

Aufstockung der Liga möglich

ELF-Geschäftsführer Zeljko Karajic ergänzte: „Wir sind für das kommende Jahr sehr gut aufgestellt, aber weiterhin in aussichtsreichen Gesprächen, um die European League of Football weiter auszubauen. Es ist durchaus möglich, dass wir mit 14 oder sogar 16 Franchisen in die Saison 2022 gehen.“

dpa/dtj