- ANZEIGE -
PLANETHOME
Start Schlagworte Türksat

Schlagwort: Türksat

„Gefahr für die nationale Sicherheit“: Türksat schmeißt die kurdische Biene Maja...

0
Ein Kindersender als "Gefahr für die nationale Sicherheit": Auf Antrag des türkischen Rundfunk-und Fernsehrates RTÜK wurde ein kurdischer Kindersender aus dem Satelliten geworfen. Aufgrund des Ausnahmezustands ist dafür nicht einmal ein Gerichtsurteil notwendig.

Weitere kritische Fernsehsender sollen aus dem Programm geworfen werden

0
Während das Vorgehen der türkischen Regierung gegen ausländische Journalisten international eine gewisse Aufmerksamkeit erhält, werden auch innerhalb der Türkei weiterhin ganze Medienhäuser zerschlagen und an...

Samanyolu trotz anderslautenden Gerichtsbeschlusses aus dem Programm geworfen

0
Die TV- und Radiosender der Samanyolu-Gruppe wurden aus dem Programm des Satellitenbetreibers Türksat geworfen. 600 Mitarbeiter und Journalisten haben ihre Arbeit verloren. Doch ganz am Ende ist Samanyolu nicht.

Samanyolu-Sendergruppe aus Türksat geworfen

0
Der Kampf von Erdoğan gegen die Hizmet-Bewegung erreicht das All. Die Sender der Samanyolu-Gruppe werden vom Satelliten Türksat nicht mehr gelistet. Ein weiterer Schritt zur völligen Gleichschaltung türkischer Medien.

Türkei plant die Anschaffung zweier neuer Türksat-Satelliten

0
Normal 0 21 false false false DE X-NONE AR-SA /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:10.0pt; mso-para-margin-left:0cm; line-height:115%; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri","sans-serif"; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-fareast-language:EN-US;} Die Türkei plant die Anschaffung neuer Kommnikationssatelliten. Dies berichtet die Nachrichtenagentur trend.az unter Berufung auf...