20.10.2020, Sachsen, Leipzig: Fußball: Champions League, Gruppenphase, RB Leipzig - Istanbul Başakşehir in der Red-Bull-Arena. Istanbuls Trainer Okan Buruk breitet an der Seitenlinie die Arme aus. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Istanbul Başakşehir hat sein Auftaktspiel in der Champions League-Gruppe H bei RB Leipzig mit 0:2 (0:2) verloren. Vor 999 Zuschauern erzielte der spanische Außenverteidiger Angelino beide Treffer bereits in der ersten Halbzeit (16./20.).

Der türkische Meister tat sich schwer gegen das offensive und variable System des Bundesligisten. Dennoch kam Başakşehir in seinem allerersten Champions League-Spiel überhaupt immer wieder zu teils klaren Chancen, ein Tor wollte allerdings weder vor noch nach der Pause fallen. Auch die Hausherren ließen weitere Gelegenheiten ungenutzt und hätten durchaus auch höher gewinnen können.

Buruk: „Jeder kann jeden schlagen in dieser Gruppe“

Im Parallelspiel gewann Manchester United etwas überraschend mit 2:1 bei Paris St. Germain, das kommende Woche Mittwoch in Istanbul zu Gast ist. Beide Teams stehen dann bereits unter Druck.

Der türkische Vertreter erst recht, hat er doch die ersten drei Spiele in der heimischen Liga allesamt verloren. Immerhin gelang am Wochenende im Auswärtsspiel bei Trabzonspor der ersehnte erste Sieg. Coach Okan Buruk zeigte sich nach Schlusspfiff dennoch zuversichtlich und zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: „Wir haben gut gespielt, aber leider die Tore nicht gemacht. Wir haben gesehen, dass wir auf jeden Fall mithalten können. Ich denke, wir haben gesehen, dass wir in einer Gruppe spielen, in der jeder jeden schlagen kann.“ Wichtig sei dafür aber, dass man keine Angst haben dürfe vor den anderen Teams.

Istanbul dank Başakşehir mit neuem Champions League-Rekord

Derweil stieg Istanbul zu der Stadt auf, aus der bisher die meisten Vereine in der Königsklasse antraten. Nach Galatasaray, Beşiktaş und Fenerbahçe ist Başakşehir nämlich der vierte Klub, der in der türkischen Millionenmetropole beheimatet ist. Das ist neuer und alleiniger Rekord. Bisher teilte sich die Stadt den Spitzenplatz u.a. mit London (Arsenal, Chelsea und Tottenham).