Die Zahl erfolgreicher türkischer Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland, den Niederlanden und anderen europäischen Staaten wächst weiter. Mehr noch, sie dominieren mit ihrer Musik sogar die Charts in der Türkei. Einige Newcomer verbünden sich mit den Urgesteinen der deutsch-türkischen Hip-Hop-Szene. Hakan Durmuş aka „Killa Hakan“ wird mehr und mehr zu „Hakan abi“.

In den 90er Jahren galt Berlin-Kreuzberg noch als das Zentrum der türkischen Hip-Hop-Kultur. Heute gibt es sowohl in der Türkei als auch in anderen Teilen Deutschlands erfolgreiche Vertreter dieser Musikrichtung. Newcomer wie Ezhel, Murda und Defkhan bringen mit ihrer Art auch frischen Wind in die türkische Hip-Hop-Welt. Doch auch Künstler, die bereits Legenden-Status erlangt haben, sind immer noch produktiv und sehr beliebt. Dazu zählt neben Killa Hakan selbstverständlich auch der Kölner Rapper Ekrem Bora aka Eko Fresh.

Eko Fresh stolz auf türkische Wurzeln

In seinem neuen Song „Ne Fark eder?“ mit Killa Hakan und Umut Timur rappt Eko Fresh ein weiteres Mal auf Türkisch. An einer Stelle sagt er sinngemäß, sein Türkisch sei nicht ideal; typisch für Deutsch-Türken, die oftmals die Sprache ihrer Eltern nur oberflächlich beherrschen. Doch verglichen mit seinem ersten Song mit Killa Hakan vor sechs Jahren, „Herşey Yolundadır“, hört sich die türkische Aussprache von Eko erheblich verbessert an. Auch Syntax und Wortwahl wirkten vor sechs Jahren nicht sehr ideal. Sichtbar beispielsweise in dieser Passage:

„Arabama gerçekten dokunma, kaplan gözlü Ek seni tam dövecek“

Für Kenner der türkischen Sprache wird leicht zu bemerken sein, dass dieser Satz etwas schief daherkommt. Doch im neuen Song hat sich Eko merklich gesteigert. Ob er Türkisch-Unterricht nimmt oder Killa Hakan schlicht einen positiven Einfluss auf den Mann aus Sivas hat?

Umut Timur als Producer erfolgreich

Umut Timur singt im neuen Song von Killa Hakan und Eko Fresh den Refrain und fällt im Videoclip zwischendurch mit Posen auf, die nicht so ganz zu ihm passen. Sonst eher für hippe Partysounds oder dramatische Liebeslieder sowie seinen streitbaren Kleidungsstil mit protzigen Modemarken bekannt, ist seine Rolle in diesem Lied als Producer und Sänger deshalb eher gewöhnungsbedürftig.

Dennoch versucht sich der junge Mann aus Holland in der Künstlerszene weiter zu etablieren. Auch bekannt für seine Networking- bzw. Influencer-Songs mit deutsch-türkischen Promis wie Fußballspieler Hakan Çalhanoğlu, weiß sich Timur offensichtlich mit seiner Produktionsfirma AYE Music auch anderweitig in Szene zu setzen.