Fraport ist auch der Hauptsponsor vom türkischen Fußballclub Antalyaspor. Foto: Fraport TAV

Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport darf den Airport im türkischen Antalya für zwei weitere Jahre betreiben.

Die Konzession für das Gemeinschaftsunternehmen Fraport TAV Antalya sei bis Ende 2026 verlängert worden, teilte das im MDax gelistete Unternehmen am Montag in Frankfurt mit. Zudem müsse die Gesellschaft die Konzessionsgebühr für das Jahr 2022 erst im Jahr 2024 begleichen.

Der Einbruch des Flugverkehrs infolge der Corona-Pandemie hat auch Antalya schwer getroffen. Hatte der Airport im Jahr 2019 mit knapp 35,5 Millionen Passagieren den Angaben zufolge noch einen Rekordwert erreicht, brach das Aufkommen im vergangenen Jahr um fast 73 Prozent auf rund 9,7 Millionen Passagiere ein.

dpa/dtj