Start Schlagworte Arbeitswelt

SCHLAGWORTE: Arbeitswelt

Leuphana-Universität und endaX erforschen Ursachen der Frühverrentung von Deutschtürken

0
Die Ursachen für Frühverrentung sind vielfältig. Unter Männern aus der türkischen Einwanderercommunity sind psychische Erkrankungen der häufigste Grund für vorzeitiges Ausscheiden aus dem Arbeitsprozess. endaX hakt diesbezüglich nun nach.

Downshifting: Weniger ist oft mehr

0
Waren früher Arbeitswelt und private Interessen des Beschäftigten oft getrennt wie Kirche und Staat, versuchen Downshifter diese Logik des Entweder-Oder zu durchbrechen. Und nicht selten profitieren davon alle Beteiligten. (Foto: dpa)

Appell an türkische Jugendliche: Werdet nicht nur Friseusen und Mechaniker!

0
Die türkische Gesellschaft sei zwar an Bildung interessiert, jedoch kenntnislos über die Möglichkeiten in der Arbeitswelt. Dies bedauert Sibel Çeliker vom JobCenter Berlin-Mitte. Mit einer Informationsoffensive will sie nun gegensteuern. (Foto: dpa)

Die Revolution der Co-Working Spaces (CWS)

0
Die zunehmende Flexibilisierung der Arbeitswelt und die immer stärkere Projektorientierung macht das Konzept der Co-Working Spaces zur effizienten und kostengünstigen Alternative für Freiberufler. Und man kann damit sogar die Kita ersetzen. (Foto: reuters)

Das Karriereverhalten von Frauen folgt eigenen Regeln

0
Es wird Zeit, dass sich Unternehmen besser auf Karrierevorstellungen von Frauen einstellen. Kein modernes Unternehmen kann sich Forderungen nach mehr Geschlechtergerechtigkeit verschließen oder gar auf gut qualifizierte Frauen verzichten. (Foto: dpa)

Generation Y verändert die Arbeitswelt

0
Ihre Ansprüche verändern die Wirtschaft. Junge, hochqualifizierte Berufseinsteiger treten fordernd auf wie nie zuvor. Selbstverwirklichungsdrang und demografischer Wandel festigen die Position der Generation Y in unserer Gesellschaft. (Foto: rtr)

„Kind, ich habe dich lieb, aber bitte stress‘ mich nicht!“

0
Die Ergebnisse zweier von der LBS und der DAK in Auftrag gegebenen Studien unterstreichen zum einen, wie fragwürdig die Prioritätensetzung in Teilen der deutschen Gesellschaft ist – aber auch, wo Politik und Unternehmen versagen. (Foto: epa)