Archivfoto: Hannovers Trainer Jan Zimmermann (r) und Paderborns Trainer Lukas Kwasniok unterhalten sich vor dem Duell ihrer Teams auf der Bank. Foto: Daniel Reinhardt/dpa

Auf den zweiten Saisonteil in der 2. Fußball-Bundesliga wird sich Hannover 96 in der Heimat vorbereiten. Im Januar wollte Schwarz-Weiß-Grün dabei eigentlich in der Türkei trainieren.

„Wir wollen und werden kein Risiko eingehen“, sagte 96-Sportdirektor Marcus Mann mit Blick auf die nach wie vor angespannte Corona-Lage in Deutschland und der Türkei. Auf ein ursprünglich Anfang Januar 2022 in der Türkei geplantes Trainingslager verzichten die Niedersachsen daher.

Das erste Zweitliga-Spiel der Elf von Trainer Jan Zimmermann findet im neuen Jahr am 14. Januar bei Hansa Rostock statt. Fünf Tage später kommt Erstligist Borussia Mönchengladbach zum DFB-Pokal-Achtelfinale in die HDI-Arena.

Vor allem Belek in der Provinz Antalya hat sich in den letzten Jahren zu einem Trainingslager-Hotspot für deutsche Spitzensportler und -mannschaften entwickelt.

dpa/dtj