An kirchliche Gottesdienst-Übertragungen an Sonntagen ist man gewöhnt. Aber islamischer Gottesdienst im Fernsehen? Geht das?

Ja, sagt der Bayerische Rundfunk und sendet in diesem Jahr ein Sonderprogramm zum islamischen Fastenmonat Ramadan. So will der Sender zum ersten Mal am 17. Juli um 4.45 Uhr das islamische Festgebet live im Fernsehen übertragen. Als Austragungsort wurde die Moschee im bayerischen Penzberg (Foto) gewählt. Dort leitet der Imam Benjamin Idriz das Gebet. Es soll größtenteils in deutscher Sprache erfolgen.

Die Sendung ist Teil eines großen Themenschwerpunktes des BR zum Fastenmonat Ramadan in Radio, Fernsehen und Internet. Neben aktuellen Beiträgen werden auch Dokumentationen und Spielfilme ausgestrahlt.

Einige Beiträge zum Ramadan

So wurde der Film „Der heiße Monat Ramadan in Bayern“ am 20. Juni erstmals in Deutschland ausgestrahlt. Der in der Türkei lebende Regisseur Dirk Schäfer kam zurück nach Bayern und begleitete acht Muslime beim Fasten, darunter auch eine 13-Jährige, die aus Syrien floh.

Unter dem Titel „Halbmondwahrheiten“ stellt Bettina Blümner am 23.Juni die deutschlandweit erste Selbsthilfegruppe für türkischstämmige Männer vor.

In „Suli. Hier. Jetzt“ zeigt Antje Harries ebenfalls am 23. Juni, wie die gebürtige Uigurin Zulaybat Kurban im Juli 2014 erstmals in Deutschland den Ramadan eingehalten hat. Dieses Experiment hat die Muslimin in Online-Tagebuchfilmen festgehalten.

Nach dem Ende des Ramadan am 19. Juli bereiten Sternekoch Alfons Schuhbeck und Meisterkonditorin Angelika Schwalber zusammen mit dem in München aufgewachsenen türkischen Sternekoch Ali Güngörmüş ein orientalisches Buffet zu.

Begleitend zum Hörfunk- und Fernsehprogramm entsteht im Internet unter www.br.de/interkulturell ein umfangreiches Online-Angebot zum muslimischen Leben in Deutschland, das über den gesamten Zeitraum des Ramadan hinweg aktualisiert wird. Ergänzt wird es mit erklärenden Beiträgen und Berichten, etwa zum Islam in Deutschland. Der muslimische Fastenmonat dauert dieses Jahr vom 18. Juni bis zum 16. Juli. (KNA/dtj)