Die beiden türkischen Vertreter in der Europa League-Qualifikation haben die 3. Runde überstanden. Der Hauptstadtklub Osmanlıspor setzte sich gegen Nomme Kalju aus Estland durch. Nach einem 1:0 im Hinspiel folgte gestern Abend ein ungefährdeter 2:0-Auswärtserfolg. Bei Başakşehir sah das Ganze knapper aus. Nur durch die auswärts mehr erzielten Tore – 2:2 nach einem 0:0 im Hinspiel – konnte das Ticket für die nächste Runde gelöst werden.

Nun stehen für beide Vereine die Playoffs an. Es ist die letzte Hürde vor der Gruppenphase in der Europa League.

Beide Teams sind ungesetzt, Osmanlıspor findet sich in Topf 1 wieder, Başakşehir in Topf 4. Ebenfalls im Verlosungstopf vertreten ist Fenerbahçe, das im Gegensatz zu den beiden anderen türkischen Vertretern im gesetzten dritten Topf ist. Die Auslosung beginnt um 13 Uhr in Nyon (Schweiz). Aufeinander können die türkischen Teams noch nicht treffen.

Ausgetragen werden die Playoff-Begegnungen am 18. und 25. August. Hier können Sie die Auslosung live verfolgen.