Belgiens Fußball-Nationalmannschaft bleibt die Nummer eins in der FIFA-Weltrangliste und ist damit als Mannschaft des Jahres Nachfolger des deutschen Teams. Der Weltmeister findet sich im neuesten und zugleich letzten Ranking in 2015 nur noch auf dem vierten Rang wieder. Vor der Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw stehen nun die Ex-Weltmeister Argentinien und Spanien. Den Titel Aufsteiger des Jahres erhielt die türkische Mannschaft dank ihrer Qualifikation für die EM-Endrunde 2016 in Frankreich.

Die vom ehemaligen Schalker Marc Wilmots trainierten Belgier mit dem Ex-Wolfsburger Kevin de Bruyne behaupteten ihre im November erklommene Topposition nach FIFA-Angaben vom Donnerstag durch das 3:1 im Länderspiel gegen Italien. Das Team des Deutschen Fußball-Bundes verlor Mitte Dezember 0:2 gegen Frankreich, das Länderspiel war von Terroranschlägen an mehreren Orten in Paris überschattet worden.

„Aufsteiger des Jahres“: Türkische Nationalmannschaft sammelt 2015 die meisten Punkte

Die Türkei sammelte im Jahr 2015 329 Punkte in der Liste – kein Team schaffte mehr. Das Team von Fatih Terim blieb in zehn Spielen ungeschlagen. Dabei sprangen sieben Siege heraus. Im Gesamtranking rutschte sie im Vergleich zum Vormonat leicht von Platz 18 auf 21 ab. Vor einem Jahr belegte sie den 49. Rang.

Einen Platz vor der Türkei befindet sich Ungarn. Platz 20 bedeutet die beste Platzierung in der Geschichte des Landes, das sich seit 1986 erstmals wieder für ein großes Turnier qualifiziert hat.

Einen Platz vor der Türkei steht Ungarn auch in der UEFA-Koeffizienten-Rangliste. Diese entscheidet etwa über die Einteilung in Lostöpfe. Da sich Ungarn ebenfalls für die EM qualifiziert hat, wird die Türkei bei der Auslosung der Gruppen am 12. Dezember nur in Topf 4 wiederfinden.