Der 13. Türkische Filmfestival in Frankfurt/a. M. beginnt am morgigen Freitag mit einer Galazeremonie im Palmengarten-Festsaal. Dort wird bis zum 2. November eine Auswahl aktuellster, aber auch klassischer türkischer Filme an verschiedenen Orten der Stadt gezeigt. Langjährige Schauspieler wie Salih Güney und Yusuf Sezgin werden im Rahmen der Feierlichkeiten zusammen mit Schauspielerin Hale Soygazi im Rahmen der Deutsch-Türkischen Freundschaftsgala, die am Freitagabend stattfindet, Ehrenpreise erhalten. Außerdem kündigten die Organisatoren an, dass das Kerem-Görsev-Trio auftreten werde.

Das Festival bietet ein reichhaltiges Programm und ist in drei Bereiche aufgeteilt: Neben der Vorführung von Filmen aus der Türkei, Deutschland und weiteren europäischen Ländern an den vorgesehen Aufführungsorten wird ein Teil des Festivals ebenfalls in Schulen und Gefängnissen mit türkischen Gefangenen als Teil eines weiteren, besonderen Projekts präsentiert.

Zehn türkische Filme aus dem Jahr 2012, die von Fachleuten aus der deutschen und türkischen Filmbranche ausgewählt wurden, werden im Rahmen des Festivals eine Auszeichnung erhalten.

Esi Gülce, der leitende Produzent des Filmes „Dedemin İnsanları” (Die Leute meines Opas) vom türkischen Regisseur Çağan Irmak, wird ebenfalls einen Preis für den meistgesehenen Film in der 12. Ausgabe des Festivals erhalten.

Außerdem wird es natürlich im Anschluss an die Filmvorführungen und Konzerte eine Frage-und-Antwort-Sitzung mit den Schauspielern und eine Ausstellung geben. Weitere Informationen finden Sie auf www.turkfilmfestival.de.