„Wir lehnen ‚Integration‘ ab!“

Mit der Verewigung in einem niedersächsischen Oberstufengeschichtsbuch hat der Verein „Typisch Deutsch e.V.“ den bislang größten PR-Erfolg seiner Geschichte gelandet. Mitgründerin Sezen Tatlıcı sprach mit dem DTJ über ihre Beweggründe.

Lobende Worte für die Muslime in Deutschland

Der neue Vorstandsvorsitzende der DITIB hat im Zuge seines Amtsantritts in der Merkez-Moschee in Köln die Migranten in Deutschland in Relation zur Pionierzeit des Islam gesetzt und dazu aufgerufen, sich auf diese Qualitäten zu besinnen. (Foto: aa)

Verschwindet kreuz.net jetzt in der ewigen Daten-Hölle?

Das im Verdacht der Volksverhetzung stehende Internetportal kreuz.net ist nicht mehr erreichbar. Auch Pro-NRW-Politiker fanden sich unter seinen Autoren. Der öffentliche Druck scheint die Betreiber zum Abtauchen bewegt zu haben. (Foto: Screenshot/AZ)

Dr. Aygün: Negativerfahrungen treiben Jugend in die Hände von Radikalen

Türkischstämmige Jugendliche sind tendenziell religiöser als deutsche. Anpassungsdruck und Diskriminierung auf Grund dieser Neigung festigen das religiöse Identitätsgefühl junger Muslime zusätzlich noch. (Foto: Ismail Kul)

Jahrelang enteignete Stiftungen bekommen ihre Immobilien zurück

Die Reform des Stiftungsgesetzes hilft Minderheitenstiftungen, zu ihrem Recht zu kommen, nachdem über Jahrzehnte hinweg die schleichende Enteignung von Grundstücken stattgefunden hatte, die nach 1936 erworben wurden. (Foto: cihan)

Thurgauer Kopftuchstreit: Verwaltungsgericht zeigt Alm-Öhis ihre Grenzen auf

Zwei albanischstämmigen Schülerinnen in der Schweiz wurden wegen ihrer Kopftücher Schulverweise angedroht. Die Schulbehörde hielt das Verbot entgegen ihrer eigenen Empfehlung aufrecht. Das Verwaltungsgericht sorgte nun für Klarheit. (Foto: AA)

„Etwas getan, was sich Erwachsene nicht getraut haben“

Die Abiturienten des „Sozialwissenschaftlichen Gymnasiums Mümtaz Turhan“ in Istanbul rund um die 17-jährige Rümeysa Sahbaz und ihre armenischen Kollegen sind mit ihrem Projekt „Ashura-Anuşabur“ die jüngsten GYV-Preisträger aller Zeiten. (Foto: Zaman)

Türkei schafft die Schuluniform ab

Das türkische Erziehungsministerium hat die Verpflichtung zum Tragen im gesamten Land einheitlicher Schuluniformen in öffentlichen Bildungsanstalten abgeschafft. Die Neuregelung soll mit Beginn des Schuljahres 2013/14 in Kraft treten. (Foto: cihan)

Verwaltungsgerichts-Schikane: Die „Bringschuld“ der 61-jährigen E.

Integrationskurse sind eine gute Sache: Sie helfen Neuzuwanderern, sich in Deutschland zurechtzufinden und ihre Chancen und Perspektiven zu verbessern. Was aber, wenn ein solcher Kurs offenkundig aus reiner Willkür heraus verordnet wird? (Foto: rtr)

Schulen – Konferenzen – Publikationen

Lange Jahre war die Hizmet-Bewegung in der arabischen Welt unbekannt. Nach dem Arabischen Frühling steigt das Interesse an ihr. In Ägypten und Algerien nahmen tausende Interessierte an Konferenzen über die Bewegung teil. (Foto: cihan)