epa05613090 Manchester City's Ilkay Guendogan celebrates after scoring the 1-1 equalizer during the UEFA Champions League Group C soccer match between Manchester City and FC Barcelona in Manchester, Britain, 01 November 2016. EPA/PETER POWELL +++(c) dpa - Bildfunk+++

Weltmeister Mesut Özil hat dem FC Arsenal mit seinem Siegtreffer den Achtelfinaleinzug in der Fußball-Champions-League gesichert. Die Londoner gewannen am Dienstag in der Gruppe A beim bulgarischen Meister Ludogorets Razgrad mit 3:2 (2:2). Der FC Barcelona dagegen verpasste durch das 1:3 (1:1) bei Manchester City den vorzeitigen Einzug in die K.o-Phase, Nationalspieler İlkay Gündoğan traf doppelt.

Manchester begann stark, doch Lionel Messi brachte Barca mit seinem siebten Treffer im laufenden Wettbewerb in Führung (21. Minute). Der frühere Dortmunder Gündoğan mit einem Doppelpack (39./75.) und Ex-Wolfsburger Kevin De Bruyne (51.) drehten die Partie. Gladbachs Ex-Keeper Marc-André ter Stegen im Tor des FC Barcelona sah bei de Bruynes Freistoß-Treffer nicht allzu glücklich aus. Der türkische Nationalspieler Arda Turan kam auf Seiten der Gäste ab der 61. Minute zum Einsatz. City ist nun seit 13 Pflichtspielpartien zu Hause unbesiegt, Barcelona führt mit neun Zählern vor Manchester (7) die Gladbacher Gruppe C an.

Razgrad erwischte gegen Arsenal einen Traumstart. Jonathan Cafú und Claudiu Keșerü sorgten in Sofia für die überraschende 2:0-Führung für die Gastgeber (12./15.). Der frühere Gladbacher Granit Xhaka verkürzte wenig später auf 1:2 (20.). Özil gab die Vorlage. Kurz vor der Pause glich Olivier Giroud zum 2:2 aus (42.). Özil drehte mit einem herrlichen Treffer zum 3:2 die Partie (88.). In der Gruppe A haben Tabellenführer Arsenal und Verfolger Paris jeweils zehn Punkte.

In Gruppe D versäumte es Beşiktaş, sich vor den letzten zwei Spielen eine bessere Ausgangsposition zu verschaffen. Gegen Neapel spielte der einzige türkische Klub im laufenden Wettbewerb 1:1 und verspielte dabei eine 1:0-Führung. Das Elfmetertor von Quaresma (79.) glich Hamsik nur drei Minuten später aus.

Das ungeschlagene Beşiktaş liegt nun mit sechs Punkten aus vier Partien auf Platz drei, hat aber im nächsten Spiel gegen den Zweiten Benfica Lissabon, das ebenfalls in Istanbul stattfindet, die Möglichkeit, an den Portugiesen vorbeizuziehen. Zum Abschluss der Gruppenspiele geht es in die Ukraine zu Dynamo Kiew, das keine Chance mehr auf das Achtelfinale hat.