Musik in sechs Sprachen über die Liebe zum Propheten

Sami Yusuf ist ein in der islamischen Welt sehr bekannter britischer Sänger und Musiker. Im Jahre 1980 wurde er als Sohn einer musikalisch geprägten Familie mit aserbaidschanischer Herkunft in Teheran geboren. Sehr früh entwickelte er seine große Leidenschaft für Musikinstrumente, die ihn zum Singen und Komponieren motivierten. Yusuf studierte Musik an verschiedenen Akademien und mit renommierten Komponisten und Musikern zusammen an der Royal Academy of Music in London, die zu einer der weltweit besten Musikhochschulen zählt. Als überzeugter Muslim sieht er in seinen Liedern einen Aufruf nach Liebe, Barmherzigkeit, Frieden und Toleranz und versucht seine überwiegend jungen Hörer zu ermutigen, stolz auf ihre Religion und Identität zu sein.

Bei seiner Ankunft in der Türkei wurde Yusuf von vielen Fans und dem traditionellen Mehter-Orchester am Atatürk-Flughafen in Istanbul empfangen. Er sei sehr glücklich, wieder in der Türkei zu sein, gab er gegenüber der Presse bekannt. „Die türkische Bevölkerung ist immer in meinem Herzen. Ich grüße hiermit alle Menschen in diesem Land. Gott möge sie beschützen und ihnen gnädig sein“. Zusammen mit seinen Fans performte er auch gleich die Single „Salaam” aus dem gleichnamigen neuen Album.

Yusuf singt in sechs Sprachen

Das in Südostasien als „Platin Album“ gekürte Werk hat auch in den arabischen Ländern die Charts gestürmt. Yusuf sieht den Grund für seinen außergewöhnlichen Erfolg nicht in seinem Talent, sondern ihn als den Wunsch und die Entscheidung Gottes an.

Die weltweite Erfolgswelle und die positive Resonanz der Fans überwältigt den britischen Sänger. Yusuf singt in Englisch, Arabisch, Türkisch, Persisch und Suaheli sowie Malaysisch und ist stolz auf die sechssprachige Interpretation seiner Lieder. Das Singen in verschiedenen Sprachen gebe ihm ein Gefühl der Verbundenheit mit anderen Kulturen.

Inspiration durch Musik, Literatur und Weisheit

Inspirieren lässt der junge Musiker durch die lyrische Literatur weiser Gelehrter und Dichter der türkischen und persischen Geschichte, wie z.B. Mevlana (Rumi) oder Yunus Emre. Die beiden stellen für ihn bedeutende Persönlichkeiten der muslimischen Zeitgeschichte dar. In einem Interview des Fernsehsenders „atv” wurde er gefragt, wen er zu den fünf bedeutendsten Muslimen zähle. An erster Stelle nannte er den Propheten Muhammad, anschließend Mevlana Rumi und Yunus Emre. Zu den lebenden Muslimen, die er bewundere, gehört der Gelehrte Fethullah Gülen. Dessen Bücher hätten ihn tief beeindruckt und er sei fasziniert von Gülens gesellschaftlichen Projekten im Bildungsbereich. „Die Würdigung und Ehrung der Lebensleistung Gülens wird wohl frühestens in einigen Jahrzehnten stattfinden“, betonte er.

Antalya: Etwa 15.000 Besucher zum Konzert erwartet

Das Zentrum für interkulturellen Dialog in Antalya erwartet nun zum 6. April im Rahmen der bevorstehenden Feierlichkeiten den Auftritt des talentierten Sängers. Yusuf schwärmt von der Türkei, wo er sich wie zu Hause fühle. Es sei eine große Ehre, zur Feier der Geburt des Propheten in der Türkei sein zu können. „An solch wichtigen religiösen Ereignissen sollten die zwischenmenschlichen Beziehungen immer gepflegt und erneuert werden“, hat er auch einen Rat für seine Fans parat. In Antalya wird für Samstag mit bis zu 15.000 Besuchern gerechnet.