Die türkische Polizei hat den Produzenten eines Films über Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan wegen vermeintlicher Gülen-Verbindungen festgenommen. Ali Avcı und ein weiterer Verdächtiger seien im Haus des Produzenten in Istanbul in Gewahrsam genommen worden, meldete die Nachrichtenagentur DHA. Konkret werde Avcı Mitgliedschaft in der Fethullahistische Terrororganisation (Fetö) vorgeworfen – so bezeichnet Ankara die Bewegung um den in den USA lebenden Gelehrten Fethullah Gülen, die die türkische Führung für den Putschversuch vom Juli 2016 verantwortlich macht.

[paypal_donation_button]

Avcı ist Produzent des Films «Reis» («Anführer»), der in der Türkei im März in die Kinos kam. Der Streifen erzählt wohlwollend die Kindheit und die ersten Jahre des Politikers Erdogan. Avcı ist auch Regisseur des neuen Films «Uyanış» («Erwachen»), der nach Angaben türkischer Medien den Putschversuch vom 15. Juli 2016 behandelt. Im Trailer wird dramatisch beschrieben, was hätte sein können, wenn der Putsch erfolgreich gewesen wäre: In einer fiktiven Sequenz wird dargestellt, wie Erdoğans Familie getötet wird und Putschisten dem Präsidenten eine Waffe an den Kopf halten.

Hier ist der Trailer: