Istanbul bildet aufgrund seiner geografischen Lage und kulturellen Vielfalt bekanntermaßen die perfekte Mischung aus Okzident und Orient. Das zieht jährlich Millionen von Menschen aus allen Ländern in diese einzigartige Stadt und verschafft ihr in diesem Jahr den ersten Platz auf der Liste der für Touristen attraktivsten Großstädte Europas.

Laut der Studie European City Tourism 2015 bietet Istanbul moderne europäische Standards in der Hotellerie, asiatisches Flair, gute Erreichbarkeit und angenehmes Klima. Zudem führt Istanbul mit der am schnellsten steigenden Anzahl an Übernachtungen, gefolgt von Berlin, Amsterdam, Paris, Hamburg und Moskau.

Die Untersuchungen würden zeigen, dass Istanbul anhaltend alle Attraktivitätsfaktoren des Städtetourismus besitzt, so Vladimir Preveden vom Unternehmensberater Roland Berger, den Herausgebern der Studie. Zudem sei die Tourismusdichte in der Stadt bisher noch sehr niedrig. Für die kommenden Jahre bestünden noch erhebliche Wachstumsmöglichkeiten. Im Vergleich dazu sei die Besucherdichte in den nächstplatzierten Städten Paris, Amsterdam und Prag „extrem hoch“.

Auf Platz fünf ist Wien vertreten, Berlin ist auf Platz sieben, gefolgt von München. Die Studie beurteilte Nächtigungen, Bettenwachstum, Umsatz, Ankünfte, Internationalität, Erreichbarkeit und Attraktivität für Kongresse. Insgesamt wurden 45 europäische Städte untersucht.