Der türkische FußballSchiedsrichter Deniz Çoban hat seine Karriere beendet. Dies erklärte er am Mittwoch in einer Pressekonferenz.

Çoban war in die Schlagzeilen geraten, als er am Montag nach dem Spiel Kasımpaşa-Çaykur Rizespor vor die Kamera trat und sich öffentlich für seinen Elfmeterpfiff in der Nachspielzeit bei Kasımpaşa-Coach Rıza Çalımbay entschuldigte.

In der Pressekonferenz sagte er, dass er die Entscheidung, seine Karriere zu beenden, bereits am Montagabend getroffen habe, jedoch vor der Verkündung mit seiner Familie habe sprechen wollen.

Sein Auftritt vor der Kamera am Montag sei intuitiv gewesen. „Ich konnte mein Gewissen nicht zurückhalten. Eine innere Stimme sagte mir, dass ich das tun muss“, erklärte der 38-Jährige unter Tränen.

Çalımbay hatte die Entschuldigung des Referees angenommen und gesagt, dass ein Rücktritt nicht nötig sei. Da hatte Çoban jedoch offenbar seine Entscheidung schon gefällt.