Die Mehrheit der Deutschen hält den Ukraine-Konflikt für die gefährlichste der aktuellen Krisen. Nach einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov meinen 57 Prozent, die Kämpfe zwischen Regierungstruppen und prorussischen Separatisten in der Ostukraine bedrohten Deutschland stärker als der IS-Terror (34 Prozent) und der Gaza-Krieg (9 Prozent).

Den Weltfrieden sehen 45 Prozent am stärksten durch die Ukraine-Krise bedroht. 41 Prozent halten dagegen die globalen Auswirkungen des Vorgehens der IS-Miliz im Irak und Syrien für gefährlicher. 14 Prozent sehen den Gaza-Krieg zwischen Israel und der palästinensischen Hamas als größte Bedrohung für den Weltfrieden. Persönlich bedroht fühlen sich 46 Prozent am stärksten durch die Ukraine-Krise, 35 Prozent durch den IS-Terror und 19 Prozent durch die Gaza-Krise.

Auch beim Nato-Gipfel in Wales dominiert die Entwicklung in der Ukraine die Tagesordnung. (dpa/dtj)