Womöglich entscheidet sich heute Abend, ob der türkische Top-Schiedsrichter Cüneyt Çakır am 10. Juli das EM-Finale leiten wird.

Denn die UEFA teilte den Referee für das Highlight des Achtelfinales, die Partie zwischen Spanien und Italien (18 Uhr) ein. Çakır war in der Vorrunde zweimal zum Einsatz gekommen und hatte dabei überzeugt.

Die Schiedsrichter, deren Länder nicht (mehr) im Turnier vertreten sind, haben gute Aussichten, die weiteren K.O.-Spiele zu leiten. Unter ihnen gilt Çakır als der mit den besten Chancen aufs Finale.

Der Slowene Damir Skomina wurde für das letzte Achtelfinalspiel England gegen Island (21.00 Uhr) nominiert.