Merih Demiral verletzt sich in der Serie A. EM2020
Foto: shutterstock.com

Das türkische Abwehrjuwel Merih Demiral hat sich beim gestrigen Auswärtssieg seiner Mannschaft eine schwerere Verletzung zugezogen als zunächst angenommen. Das gab Juventus Turin auf seiner Webseite bekannt.

Die Untersuchungen am Montag ergaben demnach eine Verstauchung des linken Knies sowie eine Verletzung des vorderen Kreuzbandes. In Mitleidenschaft gezogen wurde auch der Meniskus. In den kommenden Tag soll Demiral operiert werden. Damit fällt der 21-Jährige für die restlichen Saisonspiele aus.

Mehr noch: Auch die Fußball-Europameisterschaft 2020 wird der türkische Nationalspieler wahrscheinlich verpassen. Sein Ausfall wäre ein schwerer Schlag für die Türkei. Die hatte sich auch dank seiner konstant starken Leistungen in der Innenverteidigung für die Endrunde qualifiziert.

Demiral mit erstem Tor für Juventus

Vor der Verletzung hatte Demiral beim 2:1-Sieg in der italienischen Serie A über die AS Rom sein erstes Tor für Tabellenführer Juve geschossen. Der 21-jährige hatte bereits in der dritten Spielminute den Führungstreffer für die „Alte Dame“ erzielt. Die Verletzung entstand nur etwa 15 Minuten danach nach einem Kopfballduell.

Für ihn kam der holländische Nationalspieler Matthjis de Ligt in die Partie, den Demiral in den letzten Wochen eigentlich aus der Startelf verdrängt hatte.

Genesungswünsche kamen nicht nur von türkischen und Juve-Fans, sondern auch von Verfolger Inter Mailand. „Komm stärker zurück Merih Demiral, für unsere künftigen Duelle werden wir auf dich warten“, teilte der italienische Tabellenzweite via Twitter mit.