Frankreich und Uruguay bestreiten Finale in Istanbul

Frankreich und Uruguay bestreiten das Finale der U 20-Weltmeisterschaft in der Türkei. Im Halbfinale behauptete sich Frankreich am Mittwoch mit 2:1 (1:0) gegen Ghana, Uruguay setzte durch ein 7:6 im Elfmeterschießen gegen den Irak seinen Triumphzug fort. Nach 120 Minuten hatte es 1:1 (1:1, 0:1) gestanden. Frankreich konnte sich erstmals in dieser Altersklasse für das WM-Endspiel qualifizieren, Uruguay wurde 1997 Vize-Weltmeister.

Uruguay hatte im Viertelfinale den Turnierfavoriten Spanien 2:1 bezwungen und ließ sich auch in der Vorschlussrunde nicht beirren. In Trabzon gingen die Iraker bei ihrer ersten Halbfinal-Teilnahme durch Ali Adnan (34. Minute) in Führung. Gonzalo Bueno (87.) glich für die Südamerikaner aus, die im Elfmeterschießen die besseren Nerven hatten.

Die französische Mannschaft von Trainer Pierre Mankowski nutzte ihre Chancen konsequent. In Bursa hatte Florian Thauvin (43./74.) das Match mit einem Doppelpack für Frankreich entschieden. Ebenezer Assifuah (47.) war für Ghana nur der zwischenzeitliche Ausgleich gelungen. Das Finale wird am Samstag (20.00 Uhr) in Istanbul ausgetragen.

Frankreich hatte zuvor auch den Gastgeber Türkei im Achtelfinale ausgeschaltet. Deutschland war bei dem Turnier nicht vertreten. (dpa/dtj)