Start Schlagworte Teheran

SCHLAGWORTE: Teheran

Iran: Im Atomstreit keimt Hoffnung

Der neue iranische Präsident weicht deutlich vom Kurs seiner Vorgänger ab. In mehreren Bereichen signalisiert Ruhani dem Westen Entgegenkommen. Vor allem die Wirtschaftskrise zwingt Ruhani, sein Land aus der Isolation zu holen. (Foto: cihan)

Vorerst kein Treffen zwischen Obama und Ruhani

Obwohl es nach der Wahl des als vergleichsweise gemäßigt geltenden neuen iranischen Präsidenten Ruhani Hoffnungen auf ein Tauwetter zwischen Washington und Teheran gibt, wird es noch keine direkten Gespräche geben. (Foto: cihan)

Iran: Erstmals Frauen in leitenden Staatsfunktionen

Was die Besserstellung von Frauen im öffentlichen Leben anbelangt, hält der kürzlich gewählte Präsident Hassan Ruhani bislang seine Wahlversprechen. Neben einer Vizepräsidentin wird es auch bald Botschafterinnen geben. (Foto: cihan)

Iran verhandelt mit syrischen Kurden

Eine mögliche Autonomie der syrischen Kurden wäre auch für den Iran problematisch. Doch Teheran muss Assad unbedingt halten, um sein Einflussgebiet im Mittleren Osten zu verteidigen - und braucht dafür dessen Hilfe. (Foto: reuters)

Welche Bedeutung hat Ruhani für die Türkei?

Der neue iranische Präsident Hassan Ruhani wurde von vielen Ländern mit verhältnismäßig großen Vorschusslorbeeren ausgestattet. Auf Ruhani wird das Bild einer moderaten Persönlichkeit projiziert, die stets auf realistische Ziele drängt. (Foto: cihan)

Iran: Ruhani führt erste Gespräche mit der Türkei

Der türkische Außenminister Ahmet Davutoğlu hat sich am Montag mit dem neugewählten iranischen Präsidenten Ruhani getroffen. Die beiden Regionalmächte sind anscheinend an einer Intensivierung der diplomatischen Beziehungen interessiert. (Foto: iha)

Ahmadinedschad ist Vergangenheit, Ruhani heißt die Zukunft

Die Wahl des gemäßigten Politikers Hassan Ruhani zum iranischen Präsidenten weckt die Hoffnung der Annäherung an den Westen. Doch das Erbe seines Vorgängers wiegt schwer. Kann sich der Iran aus der Isolation befreien? (Foto: aa)

Iran nach Ahmadinedschad

Wer wird Mahmud Ahmadinedschad nachfolgen? Nach zwei Amtszeiten darf er bei den iranischen Präsidentenwahlen in gut einem Monat nicht mehr antreten. Konservative, Reformer und das Lager des Amtsinhabers bereiten sich auf die Wahl vor. (Foto: epa)

Wie der Iran versucht, die Türkei zu infiltrieren

Großzügige Einladungen für radikale oder naive Intellektuelle, unverfänglich wirkende Kulturaustauschprogramme, Prostitution: Türkischen Geheimdienstkreisen zufolge verfolgt der Iran eine groß angelegte Unterwanderungsstrategie. (Foto: ap)

Saudi-Arabien will 18 iranische Agenten enttarnt haben

Saudische Sicherheitskräfte nahmen vergangene Woche mutmaßliche ausländische Agenten fest. Es soll sich den Angaben Saudi-Arabiens zufolge um einen iranischen Spionagering handeln. Teheran protestiert heftig gegen diese Darstellungsweise. (Foto: ap)