In der Liste der stärksten Armeen der Welt, jährlich präsentiert vom Magazin Global Firepower, liegt die türkische derzeit auf Platz zehn. Das Magazin berücksichtigt dabei die Höhe der Militärausgaben, die Ausrüstung und die Mannschaftsstärke.

Der Aufstellung zufolge verfüge die Türkei vor allem personell mit etwa 411.000 Soldaten über eine hohe Stärke. Auch die Ausstattung mit Panzern sei mit 3.778 Fahrzeugen beachtlich.

Derzeit rüstet die Türkei vor allem ihre Seestreitkräfte auf, die derzeit 148.488 Tonnen wiege. Darüber hinaus entwickle Ankara mit Altay seinen ersten „hausgemachten“ Kampfpanzer. Die Luftstreitkräfte sind mit 1.020 Einheiten bestückt. Die Studie unterstrich auch die besondere Bedrohungslage der Türkei, bedingt durch die Djihadisten des „Islamischen Staates“ (IS; ehem. ISIS) unmittelbar vor der Haustür.

Der Webseite zufolge liegen die Militärausgaben der Türkei mit 18 Mrd. US-Dollar jedoch weit unter jenen der ersten neun Länder auf der Liste, an deren Spitze die USA mit mehr als 577 Mrd. US-Dollar liegen. Aber auch das neuntplatzierte Japan gibt mit 42 Mrd. US-Dollar noch erheblich mehr für seine Armee aus als die Türkei.

USA geben am meisten für ihre Streitmacht aus

Die USA geben etwa zehn Mal so viel für ihre Armee aus wie die von der Anzahl der Waffen her zweitgrößte Armee der Russischen Föderation und vier Mal so viel wie die von der Ausstattung her drittstärkste Armee aus China, dessen Verteidigungsetat bei 145 Mrd. US-Dollar liegt.

Die US-Luftwaffe umfasst etwa 14.000 Einheiten und sie hat einen höheren Wert als die Militärbudgets der nächsten neun Länder auf der Liste zusammen ausmachen.

China hat allerdings mit 2,3 Millionen Soldaten mehr Bürger unter Waffen als die USA mit ihren 1,4 Millionen. Russland liegt auf Platz eins bei den Panzern (15.398 Stück), wo die USA nur auf 8.847 Einheiten kommen.