Goal 50: Galatasaray-Topstürmer Burak Yılmaz auf Platz 20

Das Sportportal „Goal.com“ hat zum sechsten Mal die Liste der besten 50 Spieler der Welt veröffentlicht. Galatasaray-Stürmer Burak Yılmaz kam dabei als bester türkischer Spieler auf Platz 20. Es ist das zweite Mal überhaupt, dass es ein türkischer Spieler in die Liste geschafft hat. Ganz vorne landete Barça-Superstar Lionel Messi, der die Auszeichnung bereits 2009 und 2011 gewinnen konnte.

Laut Goal.com wurde die Liste auf der Basis der Stimmen der in 36 Ländern beschäftigten Goal.com-Mitarbeiter erstellt. Neben Yılmaz war auch Ilkay Gündoğan von Borussia Dortmund unter den Top 50 vertreten. Er landete auf Rang 35.

Yılmaz, der in der vergangenen Saison wettbewerbsübergreifend auf 32 Tore kam und auch die Torjägerkanone in der Süper Lig gewann, ließ viele internationale Stars hinter sich. Nach Nuri Şahin, der vor zwei Jahren als bester Bundesliga-Spieler 14. wurde, ist Yılmaz erst der zweite türkische Spieler, aber der erste aus der türkischen Liga, der es in die Liste geschafft hat.

„Einer der abschlussstärksten Stürmer im europäischen Fußball“

Goal.com begründete die Wahl Yılmaz’ mit folgenden Worten: „Burak Yılmaz, der vergangene Saison zu den Top-Spielern der UEFA Champions League gehörte, ist erstmals in den Goal 50 vertreten. Der 28-jährige türkische Stürmer war die große Überraschung in den Top 5 der Champions-League-Torjägerliste. Er ist derzeit einer der besten und abschlussstärksten Stürmer im europäischen Fußball.“

Burak Yılmaz selbst zeigte sich auf der offiziellen Homepage seines Vereins äußerst erfreut: „Es ist eine Ehre für mich, meine Familie, vielleicht sogar für die Türkei. Fußball ist kein Sport für Individualisten. Ich verdanke diesen Erfolg meinem Klub, meinen Trainern und Mannschaftkollegen.”

Der 28-Jährige betont zudem: „Ich hoffe, ich bin ein Vorbild für junge Spieler. Mein Ziel ist es, jeden Tag besser zu werden und ich glaube, das ist mir bis jetzt gut gelungen. Ich werde weiter hart arbeiten und hoffe, dass ich es auch in der nächsten Saison auf die Liste schaffe.”

Yılmaz hatte in der abgelaufenen Champions-League-Saison in neun Spielen acht Mal getroffen und damit großen Anteil an der Viertelfinalteilnahme Galatasarays. Besser waren nur Cristiano Ronaldo (Real Madrid) und Robert Lewandowski (Borussia Dortmund), die 12 bzw. 10 Tore erzielten.