Die beiden Staaten kamen seit 2002 insgesamt 60 Mal zusammen – zuletzt am 1. März 2016. Foto: Shutterstock

Die griechische Polizei hat ein Ehepaar aus der Türkei wegen Munitionsschmuggels in Griechenland festgenommen. Wie der staatliche griechische Rundfunk (ERA-Komitini) unter Berufung auf die Sicherheitsbehörden am Montag berichtete, sei das Paar aus Deutschland nach Griechenland gereist und habe am Vortag versucht, die griechisch-türkische Grenze beim Übergang vom griechischen Kastanies zum türkischen Edirne zu passieren. Im Auto des Paares hätten die griechischen Zöllner 1600 Patronen verschiedener Kaliber entdeckt. Die zwei Festgenommenen seien nach ersten Ermittlungen kurdischer Abstammung. Das Paar sollte am Montag der Justiz vorgeführt werden, berichtete das Staatsradio weiter.

dpa