Der amtierende Weltmeister Spanien ist in Brasilien frühzeitig gescheitert. Am 2. Spieltag der Gruppe B verlor das Team von Vicente Del Bosque gegen Chile mit 0:2. Damit weisen die Spanier 0 Punkte auf und haben keine Möglichkeit mehr, selbst mit einem Sieg gegen Australien im letzten Gruppenspiel die Runde der letzten 16 zu erreichen.

Die Tore für eine furios aufspielende chilenische Nationalmannschaft schossen Vargas (20.) und Aranguiz (43.) bereits in der ersten Halbzeit.

Spanien wirkte nach dem 1:5 zum Auftakt gegen die Niederlande angeschlagen und ideenlos. Keeper Iker Casillas war wieder nicht der gewohnte Rückhalt. Sein Gegenüber Bravo zeigte hingegen ein Klassespiel und brachte die spanischen Angreifer reihenweise zur Verzweifelung.

Im ersten Spiel des Tages hatten die Niederlande Australien mit 3:2 (1:1) bezwungen.