Start Autoren Beiträge von Erkan Pehlivan

Erkan Pehlivan

81 BEITRÄGE 0 KOMMENTARE
2014 starben durch die Hand des israelischen Militärs so viele Palästinenser wie nie zuvor. Hoffnung auf Besserung ist mit dem 1. April verbunden. (Foto: dha)
Muhammet Eren ist ein besonderes Kind. Er musste sterben, weil er kein Spenderherz bekommen durfte. Seine Ärzte wollten ihn nicht auf die Liste für ein Spenderherz setzen. Sein Vater Yavuz Dönmez hat mit uns darüber gesprochen. (Foto: Cihan)
Die „Nakba“ ist der Begriff für die Vertreibung hunderttausender Palästiner aus ihrer Heimat nach der Staastgründung Israels 1948. Ein ehemaliger Minister fordert jetzt, dass das Thema in allen israelischen Schulen unterrichtet wird. (Foto: Cihan)
Im Interview mit uns spricht der Vater von Muhammet Eren über die letzten Tage seines Sohnes und warum er in die Türkei gebracht wurde. Er erklärt uns auch, wo er die schlimmste Kälte seines Lebens empfand. (Foto: Zaman)
Das OLG Frankfurt hat im Fall von Muhammet Eren entschieden. Die Weigerung der Ärzte das Kleinkind auf die Warteliste für ein Spenderherz zu setzen und das Urteil des LG Gießen könnten gegen das Grundgesetz verstoßen. (Foto: Facebook)
In der Türkei ist die Zahl der Toten durch Grippe erneut gestiegen. Laut Gesundheitsminister Mehmet Müezzinoğlu sind bislang an den Folgen der Grippe 39 Menschen ums Leben gekommen. 5 der Opfer sind dem Influenza B Virus erlegen, 4 dem...
Auch nach ihrem Tod konnte Tuğçe Albayrak Menschen helfen. „Tuğçe hat durch ihre Organspende drei Patienten in akuter Lebensgefahr eine Chance zum Überleben ermöglicht .Zwei weitere Patienten haben jetzt eine erhebliche Verbesserung der Lebenserwartung und Lebensqualität“, teilten ihre Freunde...
Die türkische Zentralbank TCMB sieht keine Erholung in der Wirtschaft im ersten Quartal. Derzeit macht der Türkei ein zu starker Dollar große Sorgen. (Foto: Cihan)
Das Bundesverfassungsgericht sieht in seinem jüngsten Urteil ein pauschales Kopftuchverbot für Lehrerinnen an öffentlichen Schulen als verfassunsgwidrig an. Für solche Verbote reichten „abstrakte Gefahren“ nicht mehr aus. (Foto: dpa)
Deutsche Urlauber können sich freuen. Die Veranstalter senken die Preise für den Urlaub in der Türkei um bis zu 24 Prozent. Auch das Land setzt zunehmend auf deutsche Touristen. (Foto: cihan)