Fenerbahçe Istanbul hat sich vom türkischen Nationaltorwart Mert Günok getrennt. Der auslaufende Vertrag des Nationalspielers der Türkei wurde nicht verlängert.

Der 26-Jährige war seit seinem zwölften Lebensjahr im Verein und kam nach seinem Aufstieg zu den Profis nicht über die Rolle des Ersatztorwarts hinaus. Sein Teamkollege Volkan Demirel, der ebenfalls Nationalspieler ist, erhielt in den letzten Jahren bis auf wenige Ausnahmen den Vorzug. Günok blieben in der Regel die Pokalspiele, wo er allerdings sein Potenzial andeutete.

Sein Berater kündigte an, dass man sich nun die Angebote der Konkurrenz anhören werde. Am Dienstag ging das Gerücht um, dass Galatasaray Interesse an Günok habe. Dieser habe die Offerte allerdings abgelehnt, da er eine Stammplatzgarantie gefordert habe, berichteten türkische Medien.

Galatasaray verfügt mit Fernando Muslera über einen der besten Keeper der Welt. Auch wenn zuletzt kolportiert wurde, dass er die Löwen verlassen könnte, bekräftigte der umworbene uruguayische Nationalkeeper, dass er bleiben werde.