Das Projekt „Schülerkongress“ wurde im Jahr 2012 auf Initiative des TÜDESB-Gymnasiums in Berlin-Spandau ins Leben gerufen. Ziel der Veranstaltung ist es, Jugendlichen eine Forum zu bieten, um politische, wirtschaftliche oder ökologische Fragen aufzuwerfen und zu diskutieren.

Schülerinnen und Schüler der 5.-10. Klassen sollen in einer parlamentarischen Atmosphäre ihre individuellen Meinungen zu politischen, soziologischen, kulturellen, technischen sowie wissenschaftlichen Themen äußern können. Somit wollen die Veranstalter die Teilnehmer schon in jungen Jahren zu einer aktiven politischen Partizipation animieren.

Der Wettbewerb ist bundesweit ausgeschrieben und für jede Kategorie sind Preisgelder ausgelobt. Die Sieger werden zur Preisverleihung nach Berlin eingeladen. Für die Teilnehmer entstehen nur die Kosten der An- und Abreise. Ansonsten wird der Aufenthalt durch das TÜDESB-Bildungsinstitut Berlin-Brandenburg e.V. gesponsert.

Im Jahr 2013 haben Vertreter aus 20 Schulen aus neun Bundesländern mit circa 80 Schülerinnen und Schülern am TÜDESB-Schülerkongress teilgenommen. Die Veranstalter hoffen, im Jahr 2014 bundesweit noch weitere Schulen zu einer Teilnahme motivieren zu können. Die Preisverleihung im Abgeordnetenhaus von Berlin nimmt eine unabhängige Jury angesehener Wissenschaftler vor.

Schüler können Fragen an Abgeordnete richten

Bereits im letzten Jahr war es gelungen, für den ersten bundesweiten Schülerkongress Swen Schulz (MdB für die SPD, Berlin) als Eröffnungsredner zu gewinnen. In diesem Jahr hat sich Kai Wegner (MdB für die CDU, Berlin) dazu bereit erklärt. Im Anschluss an seine Rede will er für eine Diskussion mit den Teilnehmern zur Verfügung stehen.

Der 2. Bundesweite Schülerkongress findet in diesem Jahr am 13. Juni 2014 in der Zeit von 09.00 bis 16.00 Uhr im Berliner Abgeordnetenhaus statt. Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 15. Mai.

Die Veranstalter haben nach eigenen Angaben ehrgeizige Ambitionen: „Unser Ziel ist es, den Schülerkongress in den folgenden Jahren zu einer ständigen Einrichtung zu etablieren, um jungen Menschen dauerhaft eine Möglichkeit zu eröffnen, sich schon früh eine auf aktiver Mitsprache basierende politische Grundhaltung anzueignen“, heißt es in einer Erklärung. Und diese endet mit der Aufforderung: „Lasst uns gemeinsam den Schülerkongress zu einer Erfolgsgeschichte machen!“

Weitere Informationen zum Schülerkongress können unter www.schueler-kongress.de eingesehen werden.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.